Kundenorientierung

Hallo,

wir haben auf einem unserer Lieblingsblogs erfahren, dass gestern der "Tag der Schokolade" war. So'n Mist, das hätte ich mal eher wissen sollen, da hätte ich die Schokolade aber so was von geehrt... Aber nun mache ich das eben nachträglich - wusstet Ihr, dass sich die Schokoladenhersteller enorm an ihren Kunden orientieren? Es gibt nämlich inzwischen schon Schokoladentafeln im praktischen Bärchenformat. Ehrlich!!! Ich binde Euch keinen Bären auf, neeeeeee, das Bärchen zeigt Euch lieber bärsönlich ein Beweisfoto:


Und damit hier nicht einseitig eine Marke beworben wird (Wir sind hier schließlich ein ausgewogener Blog) habe ich noch einen weiteren Fotobeweis:


Jahaaaaa, ich habe keinen Zweifel, wir Bärchen werden von der Werbung als eigene Zielgruppe entdeckt *grins* Aber auch Birgit hält sehr viel von Kundenorientierung. Erinnert Ihr Euch noch an mein schönes Bett, das ich Euch ganz am Anfang mal präsentiert habe, als es mit meinem Erdbeer-Cottage losging? Falls nicht, hätte ich da noch ein kleines Archivfoto zur Erinnerung:


So sah das mal aus. Inzwischen hat Birgit das Bett aber weiß gestrichen weil sie fand, dass das besser zu den anderen Möbeln passen würde.


Die roten Pfostenkugeln lassen schon erahnen, dass es beim Weißeln nicht geblieben ist, sondern dass Birgit das Ganze noch etwas mehr auf mich zuschneidern wollte. Sie hat dann ein paar Grünlinge aus Fimo gebutzelt und aufgeklebt, das sah dann aber aus, als wäre es ein Bett mit Tomaten oben drauf. Also hat Birgit noch etwas nachgerötet, ein paar Goldpunkte aufgebracht und voilà...


... ein Designer-Bettchen für Erdbeerliebhaber. Da kann man doch voller Überzeugung sagen: Wie für mich gemacht!!!


Ich find's jedenfalls ganz klasse. Schade nur, dass man die Dinger nicht essen kann... *grins*

Liebe Wochenendgrüße

Euer Flutterby