Showing posts with label Nur mal so.... Show all posts
Showing posts with label Nur mal so.... Show all posts

Ein Abschied für immer

Hallo,

mit Abschieden ist das ja immer so eine Sache - meistens tun sie furchtbar weh und machen ganz traurig... aber in unserem Fall ist der Abschied, über den ich heute berichte, gar nicht schmerzhaft, im Gegenteil, eher eine Befreiung - und der Anfang von etwas Neuem. Aber bevor ich weiter in Rätseln spreche *grins* lieber der Reihe nach...
... goodbyes are a thing of their own - usually they hurt very much and make you sad... but in our case the goodbye I'm talking about today doesn't hurt at all, quite the opposite, it's kind of a relief - and the beginning of something new. But before I keep on talking in riddles *grin* I should tell you one thing after the other...
   
         
Was vielleicht gar nicht jeder von Euch weiß - wir BiWuBären tummeln uns nicht nur auf diesem Blog, nein, Birgit hatte seit Jahren auch eine kleine, unbedeutende Homepage. Und über diese Homepage hat sie sich eigentlich nur geärgert - und seit zwei Jahren sogar noch mehr, weil sie durch Blogger gesehen hat, wie komfortabel so ein Blog ist. Allein das Hochladen irgendwelcher Bilder auf die Homepage führte regelmäßig zu Flüchen und der Nervenzusammenbruch war nur noch fünf Minuten weit weg - auch das Einfügen von Quellcodes... nicht möglich. Und für all diesen Ärger hat Birgit auch noch monatlich ein paar Euronen berappen müssen...
Perhaps not all of you knew about it - the BiWuBears could be found not only on this blog, no, Birgit owned a little, modest homepage for years. And this homepage was a source of neverending anger for Birgit - and since the last two years even more because she noticed how comfortable a blog is. Uploads of pictures always led to heavy curses and the nervous breakdown being only five minutes away - or including some codes or links... impossible. And for all this trouble Birgit had to pay a monthly fee..

Birgit hatte nun aber keine Lust mehr, sich zu ärgern, deshalb hat sie ihre Homepage gekündigt und die wird nun am 21. Mai für immer im Nirvana des Internets verschwinden. Damit wir BiWuBären (und auch Birgits 1:12-Projekte) aber unsere eigene virtuelle Heimat behalten, hat Birgit einen zweiten Blog erstellt. Trommelwirbel bitte!
Birgit had enough of being annoyed, so she terminated her homepage which will vanish in the nirvana of the internet at May 21st. But to make sure we BiWuBears (and Birgit's projects in 1:12, too) still have a virtual home, Birgit created a second blog. Drumroll please!


Viel besser als die alte Homepage - finde ich. Und das alles auch noch kostenlos... viel, viel besser. Vielleicht habt Ihr ja Lust, uns dort einmal zu besuchen - wir würden uns freuen.
Much better than our old homepage - at least in my opinion. And all of that for free... much, much better. Maybe you'd like to visit us there - it would be a pleasure.

Ein schönes Wochenende und liebe Grüße / A great weekend and hugs

Flutterby


Wochenendausflug

Hallo,

hattet Ihr ein schönes Wochenende... so mit 20 Grad und mehr... Angrillen... Eisessen? Hattet Ihr? Wie schön für Euch... ich gönn's Euch - allerdings hätte ich es uns auch gegönnt. Irgendwie war unser Land zwischen den Meeren vom allgemeinen Frühsommer in Deutschland ausgenommen. Glaubt Ihr nicht? Ich zeig's Euch - diese Aufnahmen stammen von gestern und nicht vom letzten Herbst, aufgenommen von Birgit (die diesmal daran gedacht hat, ihre Kamera einzustecken - wer sagt's denn, dass man einem alten Hund oder einer alten Birgit nichts mehr beibringen kann... äh, wo war ich... ach ja...) am Schönberger Strand. Und da hat's vielleicht gestürmt und Seegang gehabt, schaut selbst:
... did you have a great weekend... with 20 degrees and more... BBQ... Icecream? You did? How lucky you are... you're welcome... but I must admit we would have been pleased having all of this, too. Somehow our country between the seas was excluded from the general pre-summer in Germany. You don't believe me? Well, I'll show you - these photos were taken yesterday and not last autumn, taken by Birgit (who thought of taking the camera this time - who said you can't teach tricks anymore to an old dog or to an old Birgit... eh... where was I... oh yes...) at the beach of Schönberg at the Baltic Sea. And we had quite a storm and big waves, have a look:
     
    
 Natürlich war wie immer bei solchen Ausflügen an's Meer meine gute Freundin Plums mit von der Partie (Plums stammt aus Tapsi's Bärenhöhle).
As always on that kind of trips to the sea my good friend Plums accompanied us (Plums  was made by our friend Tinchen from "Tapsi's Bärenhöhle").
   

Da wurde der Pelz aber mal gut durchgepustet... *kicher* Wir haben uns danach lieber ein etwas windgeschützteres Plätzchen gesucht, Plums und ich. So gesehen hat so'n Schiitwetter ja auch Vorteile, man bekommt auch mal einen Strandkorb ab.
A good windblowing through the fur... *giggle* We were soon looking for a windsafe place, Plums and me. And even such a bad weather offers some advantages, we managed to find an empty "Strandkorb" (Don't know how they're called in English, Strand = beach, korb = basket).


Hier ließ es sich dann eigentlich ganz gut aushalten, fehlte nur noch der Erdbeereisbecher... *zwinker*
This was a comfy place, only the strawberry-sundae was missing... *wink*


Birgit hat derweil noch ein paar Schnappschüsse gemacht, unter anderem diesen hier:
Birgit made some more snapshots in the meantime, for example this one:


Im Garten nennt sie das Unkraut! *hihi* Aber grundsätzlich findet sie Löwenzahn wunderschön, wenn er wie jetzt die saftigen Frühjahrswiesen mit gelben Tupfern verschönt. Und dass das Blümelein sich sogar im Sand behauptet, fand sie imponierend. Und etwas abseits vom Strand in einem Garten fanden wir diese Wetterstation, die finden wir immer ganz besonders lustig.
When they bloom in our garden she calls them weed! *teehee* But in general she thinks dandelion is beautiful, especially when enchanting the fresh springtime meadows with yellow dots. And this flower blooming in the sand was noticed with respect by Birgit. A little aside from the beach we found this weather station, we really like those because they're so funny.



(Stone wet --> rain / stone white --> snow / stone moving --> storm / stone invisible - mist / stone dry --> sunshine / stone fallen down --> earthquake / two stones visible --> weather ok, viewer too much alcohol)

Zuverlässiger als die Wettervorhersage im Fernsehen, meint Ihr nicht auch? ;O)
Much more reliable than the weatherforecast on tv, don't you think so too? ;O)

Liebe Grüße / Hugs
Flutterby und Plums

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt...

Hallo,

wir hatten hier ganz schön Malheur, Birgit und ich... und das hat unsere Pläne - insbesondere was Teil 3 unserer Cottage-Einzugsgeschichte angeht, völlig über den Haufen geworfen. Birgits PC hat sich wieder mal eigenmächtig eine Auszeit genommen, hat sich einfach mehrfach aufgehängt, um danach *wupp* abzustürzen. Und diese Abstürze sind besonders erfreulich, wenn man danach in den Systemmeldungen etwas anklicken könnte/sollte (Drücken Sie "Eingabe" für weiter), aber nicht kann, weil man eine kabellose Tastatur hat, die erst aktiviert wird, wenn das Betriebssystem hochgefahren ist... *aaaaaarrrrgggghhhh* Birgit und ich hätten genau so gut auf der Tastatur steppen können, hätte den gleichen Effekt gehabt (wobei mir das rein größenmäßig leichter fallen würde *flööööt*).

Inzwischen haben wir eine alte Tastatur mit Kabel angeschlossen (für alle Fälle) und repariert und gemacht und getan (Birgits Retter in höchster PC-Not, ihr Ritter in strahlender Rüstung, hört ja auf den Namen Papa) und im Moment scheint es zu gehen. Toi toi toi!!! Aber könnt Ihr Euch vorstellen, dass gestern dann  auch noch bei uns der komplette Internetzugang lahmgelegt war und damit auch unser Telefon? Wir haben natürlich gedacht, der Router wäre schon wieder kaputt und das damit auch die Crashs auf Birgits PC zusammen hängen - weit gefehlt! Wie wir erst spät und durch Zufall und noch sehr viel später durch unseren Internet-Provider erfahren haben, war in unserem und den Nachbarorten gestern das DSL komplett zusammen gebrochen. Was für ein grausames Zusammentreffen von bösartigen Ereignissen. Durch all diesen ungeplanten Mist sind wir natürlich nun nicht zum Fotografieren und Post-Vorbereiten gekommen - aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. So der PC durchhält, versuchen wir eben nächste Woche unser Glück.

Glück ist auch ein gutes Stichwort für eine Überleitung - gestern ist nämlich unser Giveaway-Gewinn von Andrea von Mistymountains gekommen. Vielleicht klingelt da was bei dem einen oder anderen - unseren Draco hat Birgit bei ihr gekauft. Und weil wir nun wissen, wie talentiert Andrea ist, waren wir vor Freude aus dem Häuschen, als wir an Weihnachten ein Drachenbaby bei ihr gewonnen haben. Leider hat sich das Ganze etwas verzögert, weil auch bei Andrea das Leben ordentlich dazwischen gefunkt hat, aber wir haben gern gewartet auf diesen Schatz - den wir Euch aber auch erst nächste Woche zeigen können weil sich in der Zwischenzeit die Akkus von unserer Kamera gedacht haben "Och, wenn hier keiner fotografiert, dann leeren wir uns doch einfach mal..."

Damit es denn hier heute aber doch noch irgendwie ein Bild zu sehen gibt, reichen wir einfach noch einmal Birgits letzten Beuteraubzug bei Nicky Cooper nach:


Einfache Frage: Kann man eigentlich genug Babydrachen von Nicky haben? Einfache Antwort von Birgit: Da findet sich schon immer noch ein Plätzchen! *zwinker*

Euch allen ein wunderschönes und hoffentlich sonniges Wochenende - und funktionierende PCs! *grins* Und einen ganz besonderen Gruß an alle Bärenfreundinnen, die am Wochenende die Messe in Wiesbaden besuchen oder dort ausstellen, wir wünschen Euch viel Spaß! Und nun noch zwei GANZ besondere Grüße: Einen an Youenn - wir wünschen Dir ganz viel Glück, Kleiner, und drücken feste die Daumen/Pfoten!!! Und der andere geht an Melli und Fungus: Seid nicht traurig, dass es mit Wiesbaden nichts geworden ist - macht Euch stattdessen ein klasse Wochenende und gebt online Geld aus... *zwinker*

Liebe Grüße
Euer Flutterby

Winterwunderland

Hallo,

na, seid Ihr überrascht - so eine Postüberschrift hättet Ihr doch bei uns bekennenden Winterhassern gar nicht vermutet, oder? *kicher* Naja, selbst wir müssen zugeben, Winter kann auch schöne Seiten haben - und da Birgit seit zwei Tagen nicht mehr mit ihrer Schneeschaufel in Kontakt treten musste, sind wir da im Moment geringfügig milder gestimmt. Gestern abend hat Mutter Natur bei uns eine ganz dicke Nebelsuppe zusammen gebrodelt, und das führte heute Morgen zu wirklich bezaubernden Ansichten. Ich also meinen Schal umgeworfen und ab nach draußen...

Die Bäume bei uns auf der anderen Straßenseite sehen jetzt aus wie Geisterbäume - und man beachte den blauen Himmel!

   
So ein Mist, in diesem Baum gibt's wieder nur Leckerlis für die gefiederten Gartenbesucher. Ihr Menschen solltet auch mal an die Flatterbärchen denken und ein paar Honigtöpfe aufhängen... *zwinker*

    
Dieses Bild hat Birgit gemacht. Sie meint, die Spitze sehe aus wie ein Indianertotempfahl oder wie Sam-der-Adler aus der Muppet-Show.
  
   
Schon wieder so eine Rose mit Stachelfrostaufnahme...
   
   
Und wenn wir schon dabei sind, die Aufnahmen vom Januar zu wiederholen, dann darf ein neues Foto von unserer Sternmagnolie nicht fehlen, diesmal mit Raureif und Schnee.
  
   
Unser Flieder sieht aus, als hätte Birgit ihn genau wie mein Bettchen geweißelt. Kaum zu glauben, dass der in ein paar Wochen blühen soll...
   
   
Das hier ist kein Bild von einem Wildwechsel im Wald, sondern original auf unserem Rasen aufgenommen. Da muss sich nachts einiges tummeln - so viele Tierspuren hatten wir in den Vorjahren nie.
   
   
Und zum Abschluss hab' ich noch was ganz Besonderes für Euch. Hab' ich ganz allein und nur für Euch gemacht und sogar signiert (sieht man ein bisschen schlecht, aber Ihr könnt mir glauben, da ist ein "F" drin):
   
   
Einen schönen Wochenstart und morgen einen wunderschönen Valentinstag wünscht Euch
Euer Flutterby

Farbrausch wider den Winter

WARNUNG !!!

Der folgende Post könnte bei Lesern, die anti-winterlich eingestellt sind, Schnee und Frost absolut überflüssig finden, Rückenschmerzen vom Schneeschippen haben und überhaupt den Frühling nicht mehr abwarten können, die Notwendigkeit eines Taschentuchs in unmittelbarer Reichweite auslösen!


Hallo,

Birgit ist heute wieder mal restlos bedient - musste schon zwei mal zum Schneeschippen raus, die Arme. Irgendwie geht mir diese Extremkälte und der blöde Schnee auch langsam auf den Keks... (ach ja, Keks... das wäre nett, eine heiße Honigmilch und ein paar schöne Kekse, das könnte ich mir gut  vorstellen... äh... wo war ich... ach ja...) Na, jedenfalls habe ich mir gedacht, ich liefere Euch heute mal einen Farbrausch als Gegenstück zu dem ollen winterlichen Weiß. Ich habe nämlich kürzlich Birgits PC durchstöbert und dabei ein paar alte Bilder gefunden, die Birgit auf der Landesgartenschau in Schleswig im Mai anno 2008 geschossen  hat. Oooops, da war ich noch  gar nicht auf der Welt *grins* Aber heute möchte ich Euch mit einigen von Birgits Schnappschüssen einen kleinen Farboverkill verpassen. Auf geht's, zurück lehnen und genießen:







Ach ja... *seufz*

Schnell mal ein Bild zum Schmunzeln hinterher:



In dieser Herde fallen schwarze Schafe nicht gleich so auf... *grins* Und mit einem letzten Bild aus Birgits Foto-Archiv und einem Zitat von Ralph Waldo Emerson möchte ich mich für heute verabschieden:



"Blumen sind das Lächeln der Erde."

So was Nettes wird über Schnee bestimmt nie einer sagen... *zwinker*

Liebe Grüße
Euer Flutterby

Fiat lux

Hallo,

ich habe zwar weder kleines noch großes Latinum, aber immerhin Asterix-Latinum und deshalb weiß ich, was "fiat lux" bedeutet... genau, es werde Licht! Ich dachte, ich bringe Euch heute mal etwas Licht vorbei, kann man doch gut brauchen in diesem grauen Winter. A propos Winter, Birgit war heute schon drei mal zum Schnee schippen draussen, nun ist sie zwar nicht schlecht gelaunt, aber fix und alle, hat Rücken und Arm und murmelt höchstens noch "im nächsten Leben kein Eckgrundstück". Meine arme Birgit, ich werde sie gleich mal umsorgen, aber vorher - Licht an!


*träller* ... wie einst Lilli Marleeeeeeeeeen... *pruuuuustkicher*


Sehr stimmungsvoll, oder? Und das Beste an diesen Lämpchen: Das funktioniert über eine Batterie (Knopfzelle) und ist langlebig dank LED. Das ist ganz schön praktisch, wenn man wie wir nicht unbedingt der Elektriker vom Dienst ist und sich an die Lichtverdrahtung nicht so recht rantraut. Oder aber wenn man sich doch rantraut und irgendwann feststellt, dass man irgendwie doch ein Eckchen bei der Planung vergessen hat. Wie auch immer, diese batteriebetriebenen Dinger sind seit einiger Zeit auf dem Markt und weil Birgit ja immer neugierig ist, musste sie die gleich mal näher anschauen. Und vor kurzem hat Lena auf ihrem Blog Miniatyrmama über diese LED-Lampen gepostet und da hat sich anhand der Kommentare gezeigt, dass viele Miniaturenliebhaber die Dinger noch nicht kennen - na, da dachte ich mir, ich stelle die heute auch mal vor.


Die Vorteile liegen natürlich klar auf der Pfote (oder in Eurem Fall auf der Hand): Keine Drähte, überall einsetzbar, sehr praktisch. Die Batterien lassen sich bei Bedarf leicht entnehmen, selbst bei Decken- und Wandlampen, denn da ist der Sockel mit einem Magneten versehen. Aber auch der Nachteil ist natürlich sofort erkennbar - der Sockel ist bedingt durch den Batteriestauraum recht groß, um nicht zu sagen klobig. Falls Ihr Euch für so etwas interessiert, dann habe ich mal zwei Stöberadressen für Euch (und ich möchte betonen, dass ich dafür nichts bekomme... bin eben nicht prominent, wenn Prominente Werbung machen, kriegen sie sonst was dafür, aber ich armes Flatterbärchen mach das natürlich wieder umsonst, ungerecht... äh... wo war ich... ach ja...). Derartige LED-Lampen gibt es z. B. bei Minumumworld in England oder bei Sammlerliebe in Deutschland.


So, nun muss ich die Lampe, die ich zu Demonstrationszwecken auseinandergebaut habe, aber fix wieder zusammenschrauben. Zum Glück kann ich ja nun für etwas bessere Lichtverhältnisse sorgen *zwinker* Und danach werde ich mal nach Birgit sehen und sie glücklich machen mit der Lagemeldung, dass es bisher noch nicht wieder geschneit hat...

Euch allen ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Euer Flutterby

Winter-m/b-ärchen

Hallo,

völlig überraschend hat über Nacht der Winter mal bei uns vorbei geschaut, kurz "Huhu" gerufen und alles im Vorbeihuschen ganz zart mir Raureif überzogen. Herrlich, so lasse ich mir doch den Winter gefallen - also warm angezogen und raus, um mal nach dem Rechten zu schauen.

Sieht aus, als hätte man's mit Puder überzogen...


Unsere Sternmagnolie mit ihren bemoosten Zweigen und den pelzigen Knospen sieht jetzt ganz bizarr aus.


Vielleicht kann man's auf dem Foto gar nicht recht erkennen - unsere Clematisranken sehen aus, als wären sie mit einer gaaaaanz feinen Zackenborte verziert worden.


Und auch direkt auf dem Boden hat der Raureif die Blätter mit seinem Frost eingepudert... Mir scheint, Väterchen Frost ist ein ganz Gewissenhafter - hat auch nicht das kleinste Blättchen ausgelassen!


Und was macht man, wenn man nach so einem winterlichen Gartenausflug so richtig durchgefroren ist? Man besucht unsere stille Blog-Leserin, auch bekannt als Birgits Mama, und wärmt sich dort erst mal wieder ein bisschen auf. Und da kann man sich dann schon mal einen Bonscher gönnen, während man darauf wartet, dass die heiße Honigmilch endlich fertig ist... *zwinker*


Liebe Grüße
Euer Flutterby

Kein Kommentar!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hallo,

irgendwie hatten wir ja gehofft, wenn wir mal 'ne Nacht drüber schlafen würden, dann würden sich unsere Bloggerprobleme in Nichts oder wenigstens in Wohlgefallen auflösen... aber nööööööööö. Nun denn: Ihr Lieben, wir haben seit gestern massive Probleme, auf einige Blogs zu kommen und können demzufolge auch nicht kommentieren. Nach allem, was wir rausbekommen haben, hängt es irgendwie mit der Kommentarfunkion zusammen. Bei allen, die einen Pop-up-Kommentar haben, scheint alles normal zu funktionieren und wir können auch kommentieren. Aber auf die Blogs, die ein eingebettetes Kommentarfeld haben so wie es auch bei uns war (wir haben gerade auf Pop-up umgestellt) kommen wir nicht in die Posts. Die Adresse kippt sozusagen weg und wir sehen nur noch einen schicken weißen Monitor vor uns. Verrückterweise können wir Eure Posts lesen, wenn wir Euren Blog als Ganzes anklicken, aber wir kommen nicht direkt auf Euren aktuellen Post und können deshalb nichts Kommentieren und nicht wie gewohnt unseren Senf zu allem abgeben. 

Das ist ja alles sooooooo ungerecht und gemein *schnüff* Ich könnte echt heulen, aber Birgit meint, da müssen wir jetzt durch... (phhhhh, das sagt sie JETZT, Ihr hättet mal hören sollen, was die schon für altbabylonische Flüche ausgestossen hat... *grins*)


Tja, keine Ahnung, warum, weshalb, wieso... und schon gar keine Ahnung, was man dagegen unternehmen kann. Im Moment warten wir erst mal ab und bitten alle unsere lieben Blog-Freunde, uns nicht böse zu sein, wenn Ihr im Moment nichts von uns hört - Ihr dürft sicher sein: Vorbei schauen wir trotzdem!!!

Euch allen ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Euer Flutterby

Jahresausblick (Fortsetzung)

Hallo,

also, ich bin echt gerührt, dass Euch mein Kalender so gut gefallen hat. Aber Birgit hat auch wirklich schöne Bilder ausgesucht, das muss man ihr lassen... *schmunzel* Weiter geht's nun mit der 2. Hälfte meines Kalenders, genauer gesagt im Juli:


Ein tolles Foto von Rubiel in unserer Trauerrose, die ja nur so heißt, weil die Zweige runterhängen - ansonsten macht die uns gar nicht traurig sondern im Gegenteil nur Freude und sie hat sogar die beiden großen Stürme jetzt gut überstanden ohne umzukippen, das hätten wir alle gar nicht für möglich gehalten... äh... wo war ich... öhmmm... jedenfalls macht sich Rubiel mit seinem Fellchen richtig gut in dieser Rose, perfekte Bärchenmimikry... *grins*


Im August findet sich dann das perfekte Duo - unsere blaue Hortensie und Bluebell, unsere größte Hortensienliebhaberin. Und wenn ich auch nicht so viel von Vorsätzen für's neue Jahr halte, aber diesen einen habe ich: Mich nicht wieder von Bluebell zum Versteckspielen in der Hortensie überreden zu lassen! Vermutlich wird sie mich ja doch wieder drankriegen, aber mein guter Vorsatz hat dann immerhin eine längere Haltbarkeit als viele andere Neujahrsvorsätze. *hihi*


Im September finden wir das schöne Beweisfoto dafür, dass ein Schmetterlingsflieder wie ein Magnet auf Schmetterlinge wirkt - sogar auf so ausgefallene Exemplare wie unseren Fluttercino.


Für den Oktober hat Birgit ein Bild ausgewählt, das zwar überhaupt nicht zur Jahreszeit passt, das ich aber sehr mag - nicht nur, weil das abgebildete Bärchen so fotogen ist *flööööööötpruuuuuuhuuuust*, sondern weil mir die kleinen wildwachsenden Veilchen in unserem Rasen so gut gefallen. Birgit ist zum Glück sehr tolerant, was den Rasen angeht, solange es grün ist, ist es ihr wurscht, ob da ein Grashalm oder ein Wildkraut wächst.


Unser Apfelexperte Granny Smith hat seinen Auftritt im Monat November. Nachdem wir letztes Jahr zum ersten Mal eigene Äpfel ernten konnten/durften, hoffe ich doch sehr auf eine Wiederholung! So ein ungespritzter Apfel direkt vom eigenen Baum ist schon was Feines - und erst die Apfelkuchen, die man daraus backen kann *yammi* aber ich schweife schon wieder ab, dabei fehlt doch noch ein Monat:


Unser Toffee im Flieder hat den Dezemberauftritt bekommen - Birgit meint, das bringe ihre Sehnsucht nach Frühling zum Ausdruck. Naja, denn...  ;O)

Nun wisst Ihr, welche 12 Bilder mich durch mein bärsönliches Jahr begleiten werden. Ich bin zuversichtlich, dass in 2012 wieder einige schöne Bilder entstehen werden, die Birgit für einen neuen Kalender verwenden kann. Denn was das angeht, habe ich gar nichts gegen "Same procedure as every year" - über so ein Geschenk freue ich mich jedes Jahr wieder!

Euch allen ein wunderschönes Wochenende!

Euer Flutterby



Jahresausblick

Hallo,

na, werdet Ihr auch gerade von "Andrea" weggepustet? Wir haben ehrlich gesagt die Nase voll von Sturm und Orkan, nachts kriegen wir kein Auge mehr zu vor lauter Klappern und Heulen und Pusten - dabei soll Andrea ja heute noch erst richtig mit Wucht kommen *menno* Immerhin - wenn man schon kaum vor die Tür kommt ohne weggeweht zu werden, dann kann man sich ja wenigstens im Haus amüsieren.

In Birgits Fall heißt das: Aufräumen! Diesen scheußlichen Anfall bekommt sie meistens am Jahresanfang, vermutlich, weil dann durch das Wegräumen der Weihnachtssachen kurzfristig freie Flächen entstehen und sich einiges neu durchdenken und arrangieren lässt. Glücklicherweise hält dieser Schub bei ihr nicht allzu lange vor, so dass ich damit rechnen kann, dass sie demnächst wieder Hand an mein Erdbeer-Cottage legt *jippiiiie* So langsam kann's mal weiter gehen damit, finde ich!

Während Birgit also beschäftigt ist mit Auf- und Wegräumen, Bügeln, Betten beziehen, Staubsaugen etc pp. - also all so langweiligem Menschenzeugs, dachte ich, ich zeige Euch mal, was meine Birgit mir zu Weihnachten geschenkt hat. Überraschung!!! Einen Kalender! *kicher* Aber nicht irgendeinen Kalender, sondern natürlich wieder eine Spezialanfertigung nur für mich, dieses Jahr werde ich immer ein BiWuBärchen vorfinden, das Spaß in unserem Garten hat. Hihi, und meistens ist es das BiWuBärchen, das mir morgens aus dem Spiegel entgegen blickt, wenn ich mir die Öhrchen trocken rubble *grins*  Wenn Ihr also Lust habt, Euch mein Weihnachtsgeschenk anzuschauen, dann geht's los - allerdings muss ich vorher eine freundschaftliche Warnung loswerden: All das schöne Blühzeug löst doch eine gewisse Sehnsucht nach Frühling und Sommer aus... *seufz*

Beginnen wir mit dem Titelblatt:


Da wir winzig klein aufgenommen wurden in all der Blütenpracht unserer Nelkenkirsche, habe ich als besonderen Service für Euch ein paar Hilfslinien eingezeichnet. Mir soll ja keiner nachsagen, ich würde meinen Job als Blogbärchen nicht ernst nehmen...


Und im Januar haben wir gleich unsere niedliche Zwergiris zu fassen - ach ja, wenn die erst wieder blüht! Diese kleinen Blümelein gehören mit zu den ersten Blühern bei uns, noch früher als die Krokusse.


Und weiter geht's im Februar mit den Mini-Narzissen. Das schöne Gelb - da wird mir gleich sonnig um's Gemüt an diesem grauen Sturmtag.

   
Im März bleiben wir sonnig - Flatterbärchen in Forsythie...


... und im April wird's dann schon wieder rosig in der Nelkenkirsche.


Rosige Zeiten auch im Mai - ach ja, wenn die Magnolie erst wieder blüht!


Und im Juni musste es natürlich ein Rosenbild sein - und selbstverständlich ein Schnappschuss mit Rosey!

Ich hoffe, mein kleiner Ausblick auf's Jahr (schließlich wird mich dieser Kalender nun durch das Jahr 2012 begleiten) hat Euch so weit gefallen - jedenfalls gibt's beim nächsten Mal die Bilder für's zweite Halbjahr. Nehmt das als Ankündigung oder als Androhung, ganz wie Ihr wollt... *hihi*

Liebe Grüße
Euer Flutterby

2 Weihnachtsmärkte an einem Tag

Hallo,

meine Birgit hat gestern einen kleinen Ausflug gemacht - und wer durfte nicht mit? Genau... ich musste zuhause bleiben... *menno* Sie meinte, da wäre viel zu viel Gewühl... und sie hätte viel zu viel Angst, mir könnte was passieren oder ich könnte verloren gehen... naja... hat mich eben gern, die Frau...

Folgen wir Birgit also mal auf ihrem Ausflug, der startete mit einem Gang über die Hörnbrücke, einer Klappbrücke, in einer Stadt, die nicht nur die älteste Fußgängerzone zu bieten hat, sondern wo die riesigen Fährschiffe direkt in der Innenstadt neben der Einkaufsstraße andocken. Genau, die Rede ist von Birgits Geburtsstadt Kiel - und das Foto gibt schon ein klein bisschen von Kiels besonderem Reiz wieder, finde ich. Das hat man schließlich nicht so oft, Boote direkt vor einem Hauptbahnhof (Im Foto oben links, dahinter erkennt man die große Einkaufspassage des Sophienhofs). Und hätte Birgit noch etwas weiter rechts fototechnisch eingefangen, dann hättet Ihr eines der großen Fährschiffe von der Stena Line sehen können.


Aber Kiel war nur Ausgangspunkt der Reise, mit dem Zug ging es weiter südlich in eine richtig große Stadt, die von diesem schönen Rathaus aus regiert wird. Na, erkennt Ihr die Stadt? Klaro - Hamburg, meine Perle... *träller* Sieht ein bisschen auf dem Foto aus, als hätten die einen Stern am Rathausturm aufgehängt *grins*, der gehört aber zu einem Lichterbaum davor. Das muss toll aussehen, wenn das beleuchtet ist, aber meine Birgit knipst ja lieber bei diesigen Tageslichtverhältnissen... ich sag' da nichts zu, nein, nein.


Und auf dem Weihnachtsmarkt vor dem Hamburger Rathaus war es ihr viel zu wuselig und voll zum fotografieren, das einzige Bild, das sie mir mitgebracht hat, war von der Eisenbahn, die oben die Buden in der Spielzeuggasse umrundet. Typisch... aber ich sag' ja nichts...


Stattdessen hat Birgit in der Europapassage dann diesen imposanten Turm fotografiert. Das soll Hamburgs größter Geschenketurm werden, eine Aktion, damit bedürftige Kinder ein schönes Weihnachtsgeschenk bekommen. Lagen auch schon einige Geschenke drauf, aber es braucht noch etwas, um ihn voll zu machen. Wollen wir mal hoffen, dass die Hamburger noch ordentlich spendabel sind...


Und ein Bild vom Tannenbaum in der Rathaushalle hat Birgit mir auch noch mitgebracht. Da kann man doch schon mal anstimmen "O Tannenbaum, o Tannenbaum..."


Sollte es Euch in dieser Adventszeit ebenfalls nach Hamburg verschlagen, dann solltet Ihr unbedingt auch mal ins Rathaus gehen, die haben da gerade ein tolle Fotoausstellung über die DDR mit faszinierenden Schnappschüssen. Ein Foto hatte es Birgit besonders angetan:


Kann man das erkennen? Auf dem Schild steht: "Ministerium für Kultur - Veranstaltungsbüro". Ohne Worte!

Aber als Birgit wieder heil, müde und mit vielen Eindrücken zu hause war, meinte sie, es ginge doch nichts über unseren eigenen Weihnachtsmarkt - und dabei ist sie doch viel zu groß, um selbst dort bummeln zu gehen... ;O)


Ich wünsche Euch zur Wochenmitte eine schöne Restwoche - und solltet Ihr einen Weihnachtsmarkt besuchen, viel Spaß!

Liebe Grüße
Euer Flutterby