Geburtstagskarten

Mädels, ich komm garnicht hinterher euch alle Bilder zu zeigen. Die von den wunderschönen Karten meines Geburtstages, die Tauschkarten der letzten Runde, die Swaps von Mainz... geschweige denn, dass ich dazu komme, alle ordentlich zu verlinken.

Von wem auch immer die Karten kommen, bitte seid mir nicht böse. Ich schaff es diesen Monat einfach nicht.

Von der monatlichen Kartentauschrunde hier eine wunderschöne Geburtstagskarte von Anita.

Ich liebe diese Ziehkarten. die liebe Katrin aus unserer Kartentauschrunde, hat mir jetzt eine Anleitung für diese Karten geschickt. Vielen Dank noch mal dafür. Die steht nun ganz oben auf meiner to do Liste. grins

Und hier die Geburtstagsüberraschung für mich von Anita.

Wunderschöne Karten und Überraschungen. Ich habe mich riesig gefreut.

Nun wünsche ich euch ein tolles, hoffentlich erholsames Wochenende
Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Call Centres

Christ on a bike I hate call centres. Spent two days on Skype banging my head against the table and talking to a never ending line of banking people none of whom could help me.

My wallet was pick-pocketed in Taganga on what was supposed to be a last night with my temporary travel family. I can even pin-point the theft to within a minute, it was between me buying four drinks and me dropping a bottle of beer, smashing it on the floor. Still enjoyed the night but after I'd cancelled the card the aftermath was just a big ol' pain in the arse.

I had a few pesos, some U.S dollars and a cash passport with a few quid on it that I'd kept separate but it wasn't enough to cover my hostel bill and onward travel which needed me to get to Cartagena in two days for a flight to Ecuador.

'So the new card can't be sent to Colombia it can only be sent to my U.K. address and takes 2 days?'
'Yes sir'
'Can I make a payment from my account to my cash passport please?'
'Not unless you have telephone banking set up'
'Can I set that up now?'
'Of course you can'
'Excellent let's do that'
'Certainly sir, It will take five days to process before you can make payments'
'Oh. Is there any way I can get hold of some cash or make a payment'
'Yes, I see you have on-line banking set up, you can use your pins entry machine to do that'
'I did bring my little machine but I need my card for that don't I?'
'Yes sir'
'So... any other ways?'
'In any Barclays branch'
'We've already established I'm in Colombia, they don't have Barclays here. So without my card there is no way of getting hold of cash or card?'
'No sir, sorry'
And then we sat on the phone in silence for about 30 seconds.
'Well thank you for your time, you've been helpful, Barclays' systems have been frustrating'

I know it's my fault, I should have known about these sorts of things before I left but I just assumed that as they must deal with this sort of thing every day I'd be fine. In the end I had to rely on Ida for a loan of 100,000 pesos and then I got my parents to Western Union transfer some cash to Quito. If it wasn't for these lovely people I'd have had to resort to making jewellery or selling my body and it would have been several months before I'd be able to buy a bus ticket through those methods.

Back to School

In Taganga for a week to study Spanish with a tutor. Life there fell in to a routine staying in Villa Mary, basically a family home with a few spare rooms ($5 a night) and here is a typical day:

09:00 Wake up sweaty. Shower.
09:30 Sweat some more, scratch bites, peanut butter sandwich for breakfast.
10:00 Do some homework and go over the previous days lesson.
12:00 Pop round the corner for lunch to a house that has a couple of tables outside it. The choice, chicken or beef served with rice, chips, patacones, beans and salad with ice-tea. Filling and tasty ($3).
14:00 Start school, I say school, it was a roof-top balcony with a view out of the sea. We even did some of our conversation in hammocks.
18:00 Finish school, head hurting from too much information, buy Aguila beer ($1.50) to start relaxation time.
19:00 Back to Villa Mary to read and play with Daisy, the family's dog. Daisy has a very ugly, loveable face and stupid pink hair ties giving her pig-tails. She smells.
20:00 Dinner somewhere then read Che's biography and maybe study some more before bed.

My tutor was a nice man who'd had an interesting life. He spoke such good English because when he was in his mid twenties he left behind his wife and kids in Colombia and went to work on a cruise ship, not enjoying it much he got off in Maine, U.S.A with only $5 in his pocket and managed to stay for four years. Our conversations were a bit odd, he'd tell me things in half Spanish, half English so that I could understand them then ask my opinion. Things like what do you think about the idea of a socialist republic in Colombia or what was my opinion on him cheating on his wife once while he'd been in America. It's pretty hard with very limited Spanish to answer these questions, perhaps this is why we're taught about simple topics like pencil cases when we learn in England.

On the final day of lessons I blocked the toilet. There's a sign saying don't put paper in the loo but after 26 years* of wiping and dropping it's hard to break the habit so I slipped up a few times. Anyway, probably a bit too graphic. Thinking my Spanish was better than it is I tried to explain the problem to the friendly woman who runs the hostel, from the moving of furniture and mime display that followed what I'd actually said was 'the toilet is a roadblock'. Still a long way to go with the learning.

*This is a rough estimate, you'll have to ask my parents when I started doing this for myself.




Paradise

Took a day trip from San Gil to a quaint little town called Barichara with Luke, Rae-Anne, Gesine and Ida and here I had two servings of brownie and ice cream for breakfast. We asked the way to walk to another village called Guane and the four people we asked all gave contradicting directions but we managed to find the path and an hour later, Guane, very pretty. Tried a local speciality called Chicha, it's a fermented maize drink - bloody awful.

On from San Gil overnight bus to the Caribbean coast and a night in a shabby little fishing village called Taganga then with Luke and Ida on to Parque Tayrona which as you'll see from the picture is more than a little bit pretty. To get to the beaches we first took a bus and on the bus we were treated to live adverts, first a guy selling crackers and then a man selling some sort of toothpaste. He had pictures of decaying teeth and gums and seemed to give an excellent presentation, so impressive was his spiel that all but two of the other people on the bus left having bought a packet of the paste and at least one toothbrush! After the bus you have to hike for an hour and a half through the jungle which adds to the fun of arriving in paradise.

After a lazy day, swimming in the bath-warm water, our second night in the park ended sat on a rock looking at the stars and getting a bit deep discussing life, death, the universe and everything. It was one of those perfect travel moments you picture before leaving.

The next morning the reality of Paradise hit in. I was covered in mosquito bites and added a bee sting to my toe by stepping on one barefoot on my way to the showers. My tent and everything in it were covered in sand and mud and I was sunburned all over. Look out through the palm trees to the sea though... definitely worth it.

Materialset November

Immer wieder höre ich auf Bastelpartys und auch hier, dass man ja nie weiß, wenn man anfangen möchte mit Basteln, was man kaufen soll. Wenn man dann durch den Katalog stöbert, sich notiert, was man gern möchte, ist man schnell bei größeren Beträgen. Gut, das geht denen, die schon länger werkeln eigentlich genauso, weil es einfach sooooo viele sooooo schöne Sachen gibt...

So habe ich mir überlegt, euch einfach jeden Monat ein Materialset zusammen zu stellen. Zusammen  mit diesem Set bekommt ihr eine genaue Anleitung für ein Projekt und Bilder, was man  mit diesem Material noch alles anstellen kann.

Jeden Anfang des Monats, werde ich euch ein Materialset zusammenstellen. Dies kann dann gern bestellt werden und wird dann mit der Sammelbestellung des jeweiligen Monats (hier lege ich jetzt den 20. des Monats fest) bestellt und versendet.

Bestellt ihr das Materialpaket, entfallen die Versandkosten. Ansonsten unter 60,- € bestellte Ware mit Versandkosten.

Gerade bei meinem 1.Monatsset bin ich von absoluten "Neulingen" ausgegangen. Damit meine ich, dass ich davon ausgehe, dass du keine Bastelerfahrung hast bzw. nicht über einen großen Fundus an Material oder Werkzeugen verfügst. So können eben gerade auch Anfänger gern zugreifen und können ihre ersten eigenen Werke erstellen.

Mit jedem Monat, baue ich dann auf die bereits im Vormonat zusammengestellten Waren auf. So kann jede/r von vorn anfangen und sich ein kleines Sortiment erstellen.

Hier gilt wie immer, wenn es Fragen gibt, du irgend wo irgend wie nicht weiter kommst, keine Hemmungen. Kontaktiere mich und ich helfe Dir gern weiter.


Hier nun zu meinem Monatsset.
 


 
 
Es besteht aus:
5x flüsterweißér Farbkarton 14,8 x 21 cm (dies ist die Größe für eine Faltkarte) 0,60 €
4x Farbkarton in Mango 14,8 x 10,5 cm 0,35 €
4x Farbkarton in Morgenrot 14,8 xx 10,5 cm 0,35 €
4x Farbkarton in Apfelgrün 14,8 x 10,5 cm 0,35 €
4x Farbkarton in Waldhimbeere 14,8 x 10,5 cm 0,35 €
4x Farbkarton in Mitternachtsblau 14,8 x 10,5 cm 0,35 €
1 Pck. Strass-Schmuck-Steine 5,95 €
1 m Organza Geschenkband 0,50 €
6x verschiedene Muster Designerpapier Winterzeit 15,2 x 10,1 cm 1,10 €
4x Etiketten aus dem Set Winterzeit mit verschiedenen Motiven 0,80 €
1x Stempel Frosty Friends 13,95 €
1 Set Write Marker der Incolor Farben 2014 (Mango, Morgenrot, Apfelgrün, Waldhimbeere, Mitternachtsblau) 15,95 €
1 Write Marker in Espresso 3,95 €

Für all die jenigen, die zwar Interesse an dem Paket haben, aber das eine oder andere schon haben:

Ihr könnt gern das eine oder andere Teil dieses Paketes gegen andere Ware von SU im gleichen Warenwert austauschen. Gebt mir nur einfach kurz Bescheid.
Dieses Set kostet 44,55 €. Wie gesagt, bestellt ihr dieses Set, fallen für euch keine Versandkosten an. In dem Set ist ausserdem eine ausführliche Anleitung für ein Projekt und viele Bilder für weitere Anwendungsmöglichkeiten.
Die Sammelbestellung geht in diesem Monat am 22.11.2012 raus. Bitte beachtet, dass bis dahin euer Geld bei mir eingegangen sein muss.
Und wie schon angekündigt, für jeden der in diesem Monat über 30,- € bestellt, habe ich von der Convention eine Kleinigkeit mitgebracht.
Ich wünsche euch eine kreative Zeit
Für den Moment
liebe Grüße
Conny
 


Geburtstagskarte

Mädels, zuerst einmal vielen Dank für eure netten Kommentare zu meinem 1.Video. Nurit zuerst musste ich überlegen, was meint sie mit "jetzt habe ich eine Stimme zu den Tauschkarten"???? Erst als Silke auch noch was dazu schrieb, fiel mir ein, was Du gemeint hast. Oh Mann, manchmal liege ich mit voller Breitseite selber auf meinem Schlauch.... Noch mal vielen Dank. Ich habe mich riesig gefreut.

Geht es euch auch so? Die Zeit rennt. Gerade die letzten Tage ist es wieder ganz extrem. Wie habe ich auf einem Blog so ein schönes Zitat bzw. Ausspruch gesehen.

Soviele Ideen und so wenig Zeit.

Das ist es bei mir im Moment das Hauptproblem. Nein, Problem ist nicht das richtige Wort. Es stehen ein paar Termine an. Ich habe ein paar neue Ideen für euch in meinem Kopf und muss die nun erst mal umsetzen, bevor ich sie euch hier zeigen kann.

Ein Projekt, das ansteht, kann ich euch aber schon verraten. Manja hat dieses Jahr wieder einen Stand auf dem Adventsmarkt im Hessenpark. Schon voriges Jahr hatte ich ihr meine Hilfe angeboten. Und nun ist es soweit. Manja und ich stehen am 01.12.2012 und 02.12.2012 im Hessenpark.

So bin ich dabei fleißig für diesen Stand zu werkeln. Aber das basteln an sich ist nur ein Punkt für mich dabei. Wenn ich ein größere oder ungewohnte Aufgabe vor mir habe, bin ich sehr kopflastig. Das bedeutet, egal ob ich das will oder nicht. Mein Kopf arbeitet, überlegt, findet Ideen, vergisst sie wieder. Irgend wann schwirrt mir der Art der Kopf... Kennt ihr das?

Nun aber zu meinem Bildern von heute. Es ist die Geburtstagskarte, die ich von meiner "kleinen" Schwester (meine Schwester ist zwar 5 Jahre jünger aber einiges größer als ich und ich bin nur 1,78 m groß) bekommen habe.


Zum Geburtstag habe ich mir Geld für ein neues Fahrrad gewünscht und so hat sie diesen süßen, kleinen Umschlag in der Karte gestaltet, in dem das Geburtstaggeschenk einen tollen Platz gefunden hatte.

So nun bin ich gespannt, ob ich heute Abend zu einigen Dingen komme, damit ich euch nicht so lange auf die Folter spanne, was ich den so Neues für euch habe.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Bang Pae Waterfall - น้ำตกบางแป

Phuket has all the ingredients for some waterfalls - hills (the highest is over 540m above sea level), jungle and rain (average yearly rainfall about 2500mm / 100 inches). And indeed there are several waterfalls in Phuket. None of them are huge, but for a visitor who has never seen jungle before, a walk at Bang Pae waterfall is a nice experience. The northeast of Phuket has a large area of green hills covering about 20 square kilometers. This is the Khao Pra Taew National Park including Bang Pae waterfall on the east side of the hills and Ton Sai waterfall on the west side. Apparently it's possible to walk from one waterfall to the other over the hill. I only met one person who has been walking in that area, and he got attacked by a wild gibbon during his hike! We've been to Bang Pae many times, most recently just a couple of months ago, though on that occasion we skipped the hiking and just visited the Gibbon Rehabilitation Center, which you pass on the way to the waterfall from the carpark.

Last Saturday we had lunch at one of our favourite little places, a floating restaurant at Bang Rong, which is close to Bang Pae. And then, I decided to drag the family for a little walk. There always used to be an entry fee at Bang Pae, but the last 2 times we've visited, the entrance has not been staffed. We visited on a Saturday, quite popular with locals at the weekend, for a picnic and a play in the water. To reach the larger sections of waterfall you need to hike. Up. The path is decent, though a bit steep and rocky in places. It's all green and jungly...

Jungle path at Bang Pae

Jungle tree at Bang Pae

I love the big trees with their buttress roots. And see that tree above? I was checking some old photos of Bang Pae, and I have a photo of the exact same tree taken back in 2004! All along the path you are following the little river that flows down from the hill, kids and families play in natural pools or stick their heads under small cascades...

Kids playing at Bang Pae Waterfall

Further up the hill is the largest section of the falls. Hey, it's not massive, but there was a fair flow of water last weekend as we'd had daily thunderstorms for the previous few days - just 30 minutes of rain, but helps to turn the waterfall into something more than a dribble. It's not so easy to approach the main falls, you need to wade through the river surrounded by large rocks, and the riverbed is stony and slippery. A bit risky when carrying a camera which I'd really not want to drown!

Bang Pae Waterfall Phuket

The path actually carries on above these falls, but this was enough walking for the family today! One of these days (it's on the list) I must walk further. From the path you can see the top and bottom of the falls, though rather obscured by the jungle...

Bang Pae Waterfall Phuket

To get a better picture I'd have to be in the pool below the main falls, where the kids are playing in the photo below. The height of this "big" waterfall is less than 20 meters but still quite impressive surrounded by the jungle. The main reason there are no huge falls here, despite the rain and the hills, is the geology of Phuket which is mostly granite rock - very hard rock not easily eroded by water.

Bang Pae Waterfall Phuket

The Bang Pae area makes for a good day out including the gibbons, maybe an elephant ride, lunch at Bang Rong, or maybe at Bang Pae Seafood, and some kayaking in the mangroves. Ask Easy Day Thailand about tours.

Next to the car park area a couple of small restaurants. After even a 20 minute jungle walk, cold drinks were needed! The lady running this restaurant said she remembered us. I mean, I guess we have been here a dozen times over the years. We got our cold drinks here since they promised "Happiness you can drink"!

Restaurant near Bang Pae Waterfall

Bang Pae Waterfall - Location Map


View Bang Pae Waterfall and Gibbon Rehabilitation Project in a larger map

Nach der Convention ist vor der Convention....

Montag, der Alltag hat uns wieder, die Convention ist vorbei. Leute, es war riesig. Wer je überlegt hat, bei SU als Demo einzusteigen... Ich kann nur sagen: "Tu es, werde Demo und sei bei der nächsten Convention dabei." Man kann garnicht alles erzählen, euch teilhaben lassen. Egal wie gut ich die Worte suche und wähle, es bleibt die berühmte Spitze vom Eisberg.... Wahnsinn.

Ich habe soviele Leute getroffen, bin auf die drei Mädchen aus Nurits Kartentauschpostrunde gestoßen, habe neue Mädels kennengelernt. Zwei Tage voller Infos, Inspirationen, Gesprächen... und doch war die Zeit viel zu kurz. Ich hätte mich gern noch mehr mit den Anderen ausgetauscht.

Die Bilder, die ich gemacht habe kommen etwas später. Bitte habt Geduld und Nachsicht. Aber sie kommen noch, versprochen.

Fürs erste seit gespannt. Ich habe mir einige neue Dinge für euch ausgedacht. So habe ich seit gestern eine Facebookseite. Kreative Stempelideen. Sie ist noch neu und ich muss mich erst durchfuchsen. Bitte habt Nachsicht. Aber das wird. Schaut doch mal rein. Ich würde mich freuen, die eine oder andere  von euch dort als "gefällt mir" Kontakt begrüßen zu dürfen.

Auf die Schnelle möchte ich euch heute zeigen was ich von der lieben Karolina zum Geburtstag bekam.
Dies ist die Geburtstagskarte und dazu passend dieses wunderschöne, herbstliche Windspiel.

Einfach wunderschön. Nun will ich  mir noch einen tollen Ehrenplatz dafür überlegen. Dieser muss hoch genug sein, damit unser Hausfreund auf vier Pfoten nicht daran kommt und es als Katzenspielzeug missversteht.

Karolina, noch mal vielen Dank.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

Another Try at Peking Restaurant, Williamsburg, Virginia

In October 2011 and then again in February 2012, I wrote about an Asian buffet restaurant in Williamsburg, Virginia that had been one of our favorites. It is the Peking Restaurant and in 2007 it received a Best Buffet award from this site. Before October 2011 we had not been back to this area in several years and when we returned we expected to find this favorite buffet just as it always had been

Swap für Mainz

Während ihr diese Zeilen lest, bin ich in Mainz. Inmitten vieler bastel- und Su-begeisteter Mädels aus Frankreich, England und Deutschland. Über 600 Leute auf einem Fleck.... Solche Großveranstaltungen sind ja eigentlich so gar nicht meins. Aber bei den SU Treffen ist das immer anders. Komisch eigentlich. Oder?

Da die Demos, für die ich die Swaps gewerkelt habe, nun mit mir zusammen in Mainz sind, kann ich euch mein Werk zeigen.

Drei dieser Kisten sind mit mir nach Mainz gefahren.
In inneren dieses Päckchens ist eine kleine Schokolade. Das Interessante an dieser Verpackung ist, dass sie aus einem Stück Papier und nur durch Falzlinien entsteht. Schaut mal.
Vier gerade Falzlinien, das Papier einmal komplett gewendet auf der anderen Seite vier diagonale Falze. Und schon....
...entsteht dieser Grundstock. Die Seiten werden nach Innen gefaltet. Wenn man nun die kurzen Seiten oben in der Mitte zusammenlegt, entsteht durch die diagonalen Falzungen unten in der Mitte ein kleines Kästchen, in der die Schokolade ihren Platz gefunden hat.

Meiner Tochter hat die Verpackung und die Verzierung gefallen. Nun bin ich echt mal gespannt, ob es den Demos aus Europa auch gefällt.

Ich wünsche euch ein super schönes WE. Und für diejenigen, die nach Wiesbaden fahren, viel Spaß auf der Kreativa. Vielleicht schaffe ich die ja noch am Sonntag...grins

Für den Moment
liebe Grüße
Conny









Überraschung meiner Kollegen

Als ich letzte Woche Montag aus dem Urlaub wieder kam, versammelten sich ganz unauffällig einige Kollegen/innen in unserem Büro. Ein paar hier in der Zentrale hatten gesammelt (ich sollte vielleicht dazu erwähnen, dass es Tradition ist bei besonderen Anlässen, runde Geburtstage, Hochzeiten, Geburten usw. zu sammeln, aber ich hatte keinen Runden...!) und überreichten mir neben dieser schönen von Christina gewerkelten Karte

einen Gutschein über meinen absoluten Lieblingsonline Bastelshop.

Ich war so überrascht und überrumpelt, dass es mir für einen Augenblick die Sprache verschlagen hat. Und  wer mich kennt, weiß wie selten das vorkommt.

Euch noch mal von Herzen vielen Dank. Ich habe mich wirklich riesig gefreut.

Für den Moment
liebe Grüße
Conny

alle Stempelkissen einer Farbgruppe geschenkt....

SU hat wieder eine phantastische Aktion gestartet. Schaut mal.


 
Gastgeberinnen, die im Aktionszeitraum eine Kreativparty mit einem Umsatz von mindestens 475 €/£325 ausrichten, erhalten eine Kollektion klassischer Stempelkissen – je nach Wunsch Signalfarben, Pastellfarben oder Prachtfarben – im Wert von 59,95 €/£44.50 GRATIS! Über diese Gratistinte können sie sich zusätzlich zu den regulären Gastgeberinnenprämien und -vorteilen freuen – einfach TINTASTISCH! 

Aktionszeitraum: 01.11.2012 - 16.12.2012

Wenn du einen Workshop machen möchtest, melde dich bei mir.
kreativestempelideen@web.de oder wegen der Convention unter 01577 385297

Und noch eine Aktion von SU



Es ist zwar erst November, doch Stampin’ Claus beschert Ihnen schon jetzt ein Perforierset Christbaumschmuck GRATIS beim Kauf eines Pakets mit dem Set Ornament Keepsakes und besonderem Designerpapier Adventsgala.

Aktionszeitraum:  01.11.2012 - 30.11.2012

Wenn du zu dieser Aktion weiter Infos suchst, schau doch mal hier.

Einfach ein Wahnsinn, was sich SU immer einfallen lässt oder?

Ich freue mich auf tintastische Wochen mit euch

Für den Moment
liebe Grüße
Conny